Hinweis Coronavirus

MGV Klein-Schifferstadt e.V.

Die Vorstandschaft hat wegen der momentan herrschenden Corona-Krise folgendes beschlossen:

  1. Das „Dörfler Sängerheim“ ist ab Montag, den 16.03.2020 für den Seniorentreff bis auf weiteres geschlossen.
  2. Die Singstunden für die Chorgruppen Frauenchor, Inspiration und SinginKids fallen ab sofort bis auf weiteres aus.
  3. Die für Dienstag, den 24. März 2020 anberaumte Mitgliederversammlung wird auf unbestimmte Zeit verschoben.

Sobald der Wirtschaftsbetrieb und Singstundenbetrieb wieder aufgenommen werden kann, wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Der Vorstand

 

   

Ein zupackender Kapitän verlässt das musikalische Schiff

Erich Armbrüster war der bisher längste amtierende Vorsitzende der Vereinsgeschichte

20190416 195919

Schifferstadt (ise). „Es war für mich eine Ehre, dieses Amt inne zu haben“, betonte Erich Armbrüster am Dienstagabend in seiner Dankes- und Abschiedsrede, der nach über 4 Jahrzehnten sein Amt als 1. Vorsitzender beim MGV „Klein-Schifferstadt“ zur Verfügung gestellt hat. Bereits im großen Chorkonzert am 16. März in der Aula wurden seine Verdienste und Leistungen für den Verein von Bürgermeisterin Ilona Volk im Namen der Stadt aber auch ganz persönlich gewürdigt. Denn dies war sein letzter öffentlicher Auftritt als Vorsitzender. „Die Epoche Erich Armbrüster neigt sich dem Ende. Er ist der bisher längste amtierende Vorsitzende der Vereinsgeschichte“, hob auch Jürgen Müller vom MGV Klein-Schifferstadt an diesem Tag hervor, der seine jahrzehntelangen Verdienste hervorhob. Denn insgesamt hat er 44 Jahre – abzüglich der viereinhalb jährigen Unterbrechung ab 2000 – große Verantwortung getragen, das viel Einsatz und Engagement erforderte. In der Zeit seiner „Pause“ als Vorsitzender wurde er zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Erich Armbrüster, der seit 1961 auch als 1. Bass dem MGV „Klein-Schifferstadt, angehört, hat stets gerne und mit viel Freude seine Aufgaben ausgeübt. Während seiner Amtszeit fanden das 100-jährige und 125-jährige Vereinsjubiläum statt. An beiden Jubiläumsveranstaltungen war er maßgeblich an den Organisationen und Erstellungen der Festschriften verantwortlich. Dazu kamen zahlreiche Konzerte, Vereinsbälle, Sommernachtsfeste, Fünftagesfahrten, Chorfamilienabende, Besuche und die Aufrechterhaltung der Beziehungen der Brudervereine in Schifferstadt und den befreundeten Gesangvereinen im Umland.

Außerdem beteiligte sich der Verein unter seiner Führung 31 Jahre mit einem eigenen Vereinszelt am Rettichfest und gar 42 Mal plante und organisierte er das Waldfest des MGV.

Wichtige Meilensteine in der Vereinsgeschichte waren 1986 der Bau des Sängerheims und 1996 der Anbau des Nebenraums, die Gründungen des Frauenchors 2001 und des Modernen Chors 2009 sowie der Kinderchor im September 2016. Erich Armbrüster hat sich stets innerhalb und außerhalb des Vereins sehr „ins Zeug“ gelegt und dabei ein sehr organisatorisches Talent bewiesen. Bis heute ist er auch bei der Bewirtschaftung des Vereinsheims in den Monats- und Montagsgruppen tätig, was er auch gerne weitermachen möchte. Ebenfalls wird er dem modernen Chor „Inspiration“ als Sänger erhalten bleiben.Das zeigt, dass es kein Abschied vom Verein ist. „Es war eine gute Zeit und ich gebe das Amt gerne in jüngere Hände. Zum einen, weil das Feld bestens bestellt ist, worauf sich gut aufbauen und den Verein in die Zukunft führen lässt. Und zum Zweiten, weil sich ein guter Nachfolger gefunden hat, dem ich mein vollstes Vertrauen schenke“, sagte er in seiner Abschiedsrede.

Im Namen der Kultur- und Sportvereinigung dankte an diesem Abend – wie auch im Konzert - auch deren 1. Vorsitzender Wolfgang Knobloch dem scheidenden 1. Vorsitzenden für seine jahrzehntelangen geleisteten ehrenamtlichen Dienste und die gute partnerschaftliche Zusammenarbeit. „Er war ein Kapitän dieses musikalischen Schiffes, das er nicht nur gesteuert hat und seine Ziele kannte, sondern der auch selbst zugepackt hat“, fügte er hinzu. Denn wer von anderen etwas möchte, könne es nur einfordern, wenn er von sich selbst etwas einforderte. Wolfgang Knobloch zeigte sich aber auch zuversichtlich, dass der Verein als solcher mit seinem neuen 1. Vorsitzenden diesen guten Weg weitergehen werde. Wolfgang Knobloch dankte Erich Armbrüster aber auch ganz persönlich für die guten Gespräche, seine Offenheit und Zuverlässigkeit. Doch auch als Problemlöser habe er ihm schon mehrfach geholfen. Der langanhaltende und stehende Beifall nach seiner Abschiedsrede habe gezeigt, welch besondere Persönlichkeit aus diesem Amt herausgeht, der für den Verein und für die Stadt Schifferstadt als einzigartiger Vorsitzender etwas ganz Hervorragendes geleistet hat.

(Der Bericht wurde uns freundlicherweise von Inge Schade vom Schifferstadter Tagblatt zur Verfügung gestellt.)

   

Heute 96 Gestern 102 Woche 406 Monat 1347 Insgesamt 133968

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.