Schifferstadter Tagblatt:

Großzügige Spende an die Hospizgruppe
MGV "Klein-Schifferstadt" übergab 500 Euro anlässlich seines 25-jährigen Sängerheim-Jubiläums


„Ehre, wem Ehre gebührt – „Hilfe, wem Hilfe gebührt“.

Dieses umgewandelte geflügelte Sprichwort wandelte der MGV „Klein-Schifferstadt“ am Montagabend anlässlich seines Ehrenabends kurzerhand um. Denn es war den „Dörflern“ ein großes Anliegen, die ehrenamtliche Tätigkeit des ambulanten Hospizdienstes in Schifferstadt zu unterstützen. 1. Vorsitzender Erich Armbrüster nahm nämlich die Gelegenheit wahr, an diesem Abend einen Spendenscheck in Höhe von 500 Euro an den 1. Vorsitzenden der Hospizgruppe, Wolfgang Schulte zur Unterstützung für die Pflege und Betreuung zu überreichen. Er habe große Hochachtung vor dem Hospizdienst, der den Mitmenschen in ganz schweren Zeiten beistehe.

Zustande kam dieser schöne Betrag anlässlich der Feierstunde anlässlich des 25-jährigen Sängerheim-Jubiläums, in dem die Dörfler ihre Gäste um freiwillige Spenden gebeten haben. „Wir haben uns schon bei der Vorbereitung entschlossen, auf Imbiss- und Getränkeeinnahmen zu verzichten und stattdessen einen Spendenbetrag zu sammeln“, erklärte Erich Armbrüster. Aufgestockt auf diese runde Zahl wurde dieser Betrag dann noch vom MGV selbst. „Es ist ein schönes Gefühl zu wissen, dass es in unserer großen Sängerfamilie Menschen gibt, die nicht en persönlichen Vorteil über alles stellen, sondern uneigennützig dort helfen, wo es gerade nötig ist“, hob der Sänger-Chef hervor.

"Wir freuen uns sehr über diese große Spende und werden sie für die Fortbildungsveranstaltungen verwenden, wie beispielsweise Grund- und Aufbauseminare, um die Hospizhelferinnen und Helfer zu schulen und zu unterstützen", teilte Wolfgang Schulte mit. „Das Geld geht 1 zu 1 an die Ehrenamtlichen zurück“, versprach er. Gerade in einer Zeit, in der es viele Einrichtungen gäbe, die der Hilfe und der Unterstützung bedürften, sei es schön, dass auch die Hospizgruppe bedacht werde. Deren Hauptaufgabe besteht darin, sterbende Menschen in ihrer letzten Lebensphase und deren Angehörigen zu begleiten. (-ise) (mit freundlicher Genehmigung von Inge Schade - Vielen Dank)

Spendenkonto:
Kennwort "Hospiz"
Sozialstation Schifferstadt
Kto. 190040477
Sparkasse Vorderpfalz
BLZ: 54550010

   

Heute 38 Gestern 99 Woche 473 Monat 1443 Insgesamt 167327

Kubik-Rubik Joomla! Extensions